headernachhaltigkeit
Der nachhaltige Umgang mit der Natur und eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung sind keine Gegensätze, sie bedingen einander. Eine Politik des geprüften Fortschritts ist gerade mit Blick auf den Nachhaltigkeitsgedanken wichtig: Neues muss in der Gesellschaft die Chance bekommen, sich auch unter dem Nachhaltigkeitsaspekt zu bewähren.

Um die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, müssen die Treibhausgas-Emissionen in der EU und in Österreich bis zur Mitte des Jahrhunderts um mindestens 80% reduziert werden, bezogen auf 1990. Österreich hat sich dazu verpflichtet, die erneuerbare Energie bis zum Jahr 2020 auf 34 % zu erhöhen und die Entwicklung hin zur Low Carbon Economy zu forcieren.

Und die Stadt Leoben als zweitgrößte Stadt der Steiermark leistet ihren Anteil dazu und ist auf einem guten Weg, eine „grüne“ Stadt zu werden. Beste Beispiele sind unsere Vorzeigebetriebe wie voestalpine, die Gösser Brauerei oder Mayr-Melnhof.

Das voestalpine-Werk Donawitz hat ein innovatives Energiekonzept realisiert. Während man die Energie aus den Prozessgasen des Standorts für die Stromgewinnung nutzt, beliefert man zusätzlich auch 10.000 Leobener Haushalte mit Fernwärme.

Die Gösser Brauerei hat gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Partner Joanneum Research das Projekt „Grüne Brauerei“ umgesetzt, und ist die erste CO2-neutrale Brauerei Europas. Dies erreichte sie einerseits durch Senkung des Energieverbrauchs, andererseits erhöhte die Brauerei ihren Anteil an erneuerbarer Energien wie Biogas und Solarenergie.

Das sind nur zwei der Betriebe, auf die wir stolz sein können, und die auf Luftreinhaltung und erneuerbare Energie setzen. Aber auch viele Private setzen bereits auf erneuerbare Energie wie Geothermie und Solarenergie.

Wir sind aber noch lange nicht am Ziel. Deshalb setzt die ÖVP Leoben-Stadt auf das Sozialmodell der Ökosozialen Marktwirtschaft, denn dieses verbindet größtmögliche wirtschaftliche Freiheit und Leistung mit sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit. Die erneuerbaren Energien wie Solarwärme, Umgebungswärme, Geothermie, Photovoltaik und Wind müssen verstärkt werden, haben sie in Österreich bisher doch nur einen Anteil von 2 %.

Deshalb fordert die ÖVP Leoben für unser Gemeindegebiet und von unserer Gemeinde:

  • Ausbau der Solarenergie auf geeigneten und im Eigentum der Gemeinde stehenden Gebäuden
  • Errichtung von Ladestationen und Schnellladestationen für E-Autos
  • Förderung von erneuerbaren Energieformen und Maßnahmen zur Energieeinsparung in Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark und dem Bund
Wir wollen den Menschen ein hohes Maß an Lebensqualität, das durch eine umweltschonende Energiepolitik und durch ökologische Gestaltung unseres Lebensraumes erreicht werden kann, bieten.